top of page

Grundschulklassen erlangen Internetführerschein



In einer zunehmend digitalisierten Welt ist der kompetente Umgang mit dem Internet von grundlegender Bedeutung. Aus diesem Grund haben die Grundschulklassen 3 und 4 der Münsterschule Zwiefalten unter der Leitung von Herrn Behr vom Landesmedienzentrum (LMZ) den begehrten Internetführerschein erworben. Ein bedeutender Schritt für die Schülerinnen und Schüler, um sicher und verantwortungsvoll im World Wide Web zu navigieren.

Der Zugang zum Internet ist für viele Kinder heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Doch welche Suchmaschine ist die richtige? Wie können sie sicherstellen, dass sie relevante und vertrauenswürdige Informationen finden? Diese Fragen wurden im Rahmen des Internetführerscheins ausführlich behandelt. Die Schülerinnen und Schüler lernten nicht nur, wie man effektiv nach Informationen sucht, sondern auch, wie man die Glaubwürdigkeit von Quellen bewertet.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Kurses war die Einführung in die Welt von Wikipedia. Was ist Wikipedia und wie funktioniert dieses kollaborative Online-Lexikon? Die Kinder lernten, wie sie Wikipedia nutzen können, um schnell und einfach Informationen zu finden, aber auch die Bedeutung der Überprüfung von Quellen und das kritische Denken wurden betont.

Mitmachen und Mitreden im Netz ist für viele Kinder ein faszinierender Aspekt des Internets. Doch auch hier lauern Gefahren. Im Rahmen des Internetführerscheins wurden den Schülerinnen und Schülern die Risiken von Cybermobbing, Datenschutzverletzungen und Online-Betrug verdeutlicht. Sie lernten, wie sie sich vor diesen Gefahren schützen können und wie wichtig es ist, verantwortungsvoll mit persönlichen Daten umzugehen.

Herr Behr vom LMZ betonte die Bedeutung des Internetführerscheins für die Schülerinnen und Schüler: "Es ist entscheidend, dass Kinder frühzeitig lernen, wie sie das Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen können. Der Internetführerschein vermittelt nicht nur wichtige Kenntnisse, sondern stärkt auch das Selbstbewusstsein der Kinder im Umgang mit digitalen Medien."

Die Grundschulklassen 3 und 4 haben mit dem Erwerb des Internetführerscheins einen wichtigen Schritt in Richtung digitale Kompetenz gemacht. Sie sind nun besser gerüstet, um die Chancen des Internets zu nutzen und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken zu minimieren.

댓글


bottom of page